FAQ Pfadihaus Plus

Häufig gestellte Fragen

Wieso heisst es Pfadihaus Plus?

Weil die Initianten alle ehemalige Pfädler sind. Das Plus steht für den Mehrwert: Für unsere Gemeinde, für den Tourismus, für die Jugend, für die Finnenloipe, für…

Braucht Rothenthurm ein Lagerhaus?

In der Gemeinde gibt es praktisch keine Übernachtungsmöglichkeiten, erst recht nicht für Gruppen. Rothenthurm ist umgeben von wunderschöner Natur und hat in den letzten Jahren viel in die Infrastruktur investiert. Diese gilt es nun zu nutzen. Jeder Besucher des Lagerhauses ist auch ein potentieller Kunde für das lokale Gastgewerbe. Ausserdem wird mit dem neuen Kurtaxen-Reglement auch wieder Geld in die Gemeindekasse fliessen.

Ist Fr. 1.25 Mio. nicht viel zu viel für ein Lagerhaus?

Fr. 1.25 Mio. ist ein realistischer Betrag. Das Haus bietet Übernachtungsmöglichkeiten für rund 50 Personen, eine Einstellhalle für das Pistenfahrzeug des Vereins Finnenloipe sowie einen Aufenthalts- und Materialraum für die Pfadi – für dieses Angebot ist der Investitionsbetrag von Fr. 1.25 Mio. sogar eher an der unteren Grenze.

Für wen ist das Lagerhaus?

Unsere Hauptanspruchsgruppen sind Schulen, sowie Jugend- und Sportvereine. Mit dem nahegelegenen MZG sind wir attraktiv für viele Sportvereine. Im Winter sind wir mit der Nähe zur Finnenloipe sowie der Neusell und dem Skigebiet Sattel-Hochstuckli attraktiv gelegen für Trainingslager.

Wieso spendet die Pfadi „nur“ Fr. 50'000 ans Pfadihaus?

Die Pfadi ist kein gewinnorientierter Verein. Das Geld, das die Pfadi hat, hat sie sich über die letzten 25 Jahre mit Arbeitseinsätzen, Veranstaltungen und einigen Spenden erarbeitet. Die Pfadi Rothenthurm wird nicht Eigentümerin des Pfadihauses. Für ihre Nutzung bezahlt die Pfadi Miete. Eigentümer und Verwalter ist und bleibt die Stiftung Pfadihaus Rothenthurm. Die Pfadi hat viel Outdoormaterial, die sie stetig reparieren und ersetzen muss, weshalb die Pfadi einen Teil ihres Vermögens behalten wird.

Wieso braucht es eine Stiftung?

Die Stiftung Pfadihaus Rothenthurm wurde ins Leben gerufen, damit der Pfadibetrieb nicht gestört wird und der Verein wie gewohnt agieren kann. Zudem soll der Verein (Pfadi Rothenthurm) keine finanziellen Risiken aufgrund des Lagerhauses und des Betriebs übernehmen. Die Aufgabe der Pfadi Rothenthurm ist die Jugendarbeit in der Gemeinde. Die Stiftung wurde zudem gegründet, damit der Zweck für die Realisierung und des Betriebs eines Lagerhauses unbehindert erfüllt werden kann. Die Gemeinnützigkeit der Stiftung stellt sicher, dass sich keine Personen am Vermögen bereichern können und etliche Stunden in Fronarbeit geleistet werden.

Was passiert, wenn die Finnenloipe einen grösseren Raum benötigt?

Wenn die Finnenloipe mehr Platz braucht oder spezielle Anforderungen an ihre Einstellhalle hat und dadurch die Kosten des Neubaus steigen, berappt der Verein Finnenloipe die Mehrkosten. Der Beitrag der Finnenloipe deckt die Erstellungskosten für ihren Einstellplatz.

Wieso braucht die Pfadi Rothenthurm ein so grosses Haus?

Über 60% des ganzen Hauses sind für die öffentliche Vermietung geplant. Die Pfadi Rothenthurm mietet nur gerade 25% des Hauses, was einem Material- und Aufenthaltsraum entspricht. Die restlichen 15% wird der Finnenloipe Rothenthurm im Stockwerkeigentum verkauft.

Bis wann ist das Pfadihaus betriebsbereit?

Der Zeitplan sieht eine Realisierung des Neubaus bis im Jahr 2020 vor. Die Vermietung soll zeitnah zur Fertigstellung des Neubaus beginnen.

Wann ist Baustart?

Sobald die Finanzierung sichergestellt ist und die Baubewilligung vorliegt. Wir planen mit Baubeginn im Jahr 2019.

Ist der Betrieb selbsttragend?

Damit das Haus selbsttragend ist, ist zwingend eine öffentliche Vermietung nötig. Der Vergleich mit ähnlichen Lagerhäusern in der Region bestätigt, dass die Kosten für Unterhalt und Betrieb durch Vermietung gedeckt werden können. Analysen haben ergeben, dass das Lagerhaus mit einer minimalen Belegung von rund 20% pro Jahr bereits selbsttragend ist, da die Fremdbelehnung auf ein absolutes Minimum reduziert werden soll. Genauere Informationen sind unserer Betriebskostenrechnung zu entnehmen.

Was passiert mit den Mieteinnahmen?

Die Mieteinnahmen werden verwendet, um die laufenden Verwaltungs- und Betriebskosten zu decken sowie Rückstellungen für zukünftige Ersatz- und Neubeschaffungen zu bilden. Zudem muss das Fremdkapital laufend amortisiert werden. Das Stiftungsvermögen darf nur für den definierten Stiftungszweck verwendet werden. Eine Auszahlung an die Pfadi Rothenthurm oder an Stiftungsräte ist nicht möglich. Spenden an andere Pfadihäuser, die einen ähnlichen Zweck verfolgen ist möglich.

Was bringt das Haus der Gemeinde?

Jede touristische Übernachtung in Rothenthurm unterliegt dem Kurtaxen-Reglement. Mit dem neuen Kurtaxen-Reglement wird der Gemeinde Rothenthurm Fr. 1.00 pro Erwachsene und Fr. 0.50 pro Erwachsene und Fr. 0.50 Kind und Nacht überwiesen.

Wer kontrolliert die Finanzen der Stiftung?

Die Stiftung Pfadihaus Rothenthurm hat eine Finanzkommission und führt die Buchhaltung. Eine unabhängige Revisionsstelle prüft die Rechnungsführung und Vermögenslage. Die Gemeinde Rothenthurm ist die Aufsichtsbehörde der Stiftung.

Wie kann ich Spenden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Spende für das Pfadihaus Rothenthurm zu tätigen.

  1. Via Croudfunding (www.lokalhelden.ch)
  2. Online-Banking (verwenden Sie hierfür unsere IBAN-Nr. und Adresse)
  3. Einzahlungsschein (kontaktieren Sie uns und wir senden Ihnen einen Einzahlungsschein)
  4. Haben Sie andere Ideen, wie Sie unser Projekt unterstützen können – kontaktieren Sie uns.

Eine Spende an das Pfadihaus Plus kann jede/jeder vornehmen. Egal in welcher Höhe, getreu dem Motto: Jeder Franken zählt. Welche Gegenleistungen zu welchem Betrag gehören, entnehmen Sie dem Sponsoringkonzept.

Ihre Spende kann bei den Steuern in Abzug gebracht werden, da wir eine gemeinnützige Organisation sind.